Erfrischende Sommertorte mit Himbeeren (Ohne Backen, mit Keksboden und Quark)





Zutaten

  • 200 g Butterkeks(e) (Vollkornbutterkekse)
  • 100 g Butter
  • 500 g Quark mit 40 % Fett
  • 250 ml Buttermilch oder Joghurt
  • 50 g Zucker
  • 12 Blatt Gelatine
  • 500 g Himbeeren, TK


Zubereitung

Die Tiefkühlhimbeeren auftauen lassen.

Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit der Hand oder einem Nudelholz fein zerkleinern. Die Butter schmelzen, zu den Kekskrümeln in den Beutel geben und beides gut vermengen. Die Masse in einen Springformrand ohne Boden oder einen Tortenring mit 24 - 28 cm Durchmesser geben. Die Form am besten direkt auf die Servierplatte stellen. Mit einem Löffel den Boden gut fest drücken. Den Boden in den Kühlschrank stellen.

Die Buttermilch, den Quark und den Zucker zu einer homogenen Masse verrühren. 6 Blatt Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten, d. h. 5 Minuten in kaltem Wasser quellen lassen, ausdrücken und die Gelatine ohne Wasser in einem Topf vorsichtig auflösen. 2 Esslöffel Quarkmasse in den Topf mit der Gelatine geben und etwas vermengen. Noch einmal 2 EL Quarkmasse in den Topf geben und mischen. Die Gelatinemischung zum Quark geben, verrühren und auf den Keksboden geben. Etwa 2 Stunden kühl stehen.

Die restliche Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten, mit den Himbeeren mischen und auf den Quark geben. Eventuell 100 ml Saft dazugeben, falls die Beeren beim Auftauen keine Flüssigkeit gezogen haben. Den Kuchen vor dem Servieren für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.