Zimtsterne





Zutaten

  Für den Teig:

  • 500 g Mandel(n), gemahlen
  • 300 g  Puderzucker
  • 2 TL Zimt
  • 2  Eiweiß
  • 2 EL Likör (Mandellikör)
  •  n. B. Puderzucker für die Arbeitsfläche

  Für die Glasur:

  • 1 Eiweiß
  • 125 g Puderzucker


Zubereitung

Mandeln, Puderzucker und Zimt mischen. 2 Eiweiß und Mandellikör zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes verrühren. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
Teig portionsweise auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ausstecher zwischendurch immer wieder in Puderzucker tauchen.

1 Eiweiß sehr steif schlagen. Puderzucker nach und nach zugeben, dabei weiterschlagen. Sterne damit bepinseln. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 150 Grad 10 - 15 Minuten backen.

Dieses schöne Rezept können Sie sich hier noch einmal in der Comic-Version anschauen: http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/3105,0/Chefkoch/Der-Zimtsternenhimmel.html
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Mini-Party-Quiches





Zutaten

  Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Quark
  • 70 ml Milch
  • 5 EL Öl
  • 1 TL Salz

  Für den Belag:

  • 2 Paprikaschote(n), rot und gelb
  • 1 kleine Zwiebel(n)
  • 1 Stange/n Lauch
  • 50 g Tomate(n), getrocknet, in Öl eingelegt
  • 100 g Schinken

  Für den Guss:

  • 300 g Schmand
  • 1  Ei(er)
  • 100 g Käse, würziger, gerieben
  • 1 TL Paprikapulver, scharf
  • 1 EL Paprikapulver, süß
  •  n. B. Salz und Pfeffer
  •  Oregano


Zubereitung

Diese Mini-Quiches passen super zu einem kalten Büfett oder als Fingerfood auf einer Party.

Die Teigzutaten verkneten und einen geschmeidigen, nicht mehr klebenden, Teig herstellen. Zwei Muffinbackformen mit je 12 Muffinmulden fetten und den Teig in den Mulden verteilen, dabei jeweils auch einen kleinen Rand andrücken.

Paprika und Lauch putzen und waschen, Zwiebel schälen, alles fein hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl ca. 5 Minuten andünsten.
Die Hälfte des Gemüses in eine Schüssel füllen, abkühlen lassen.

Getrocknete Tomaten abtropfen lassen, in kleine Stücke schneiden. Schinken würfeln. Die Tomaten zur einen, den Schinken zur anderen Gemüsehälfte geben. So erhält man nachher 12 Miniquiches für Schinkenliebhaber und 12 für Vegetarier.

Die Gusszutaten miteinander verquirlen und jeweils wieder halb/halb mit dem Gemüse mischen.
Dieses dann auf den Teig geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 20 - 25 Minuten backen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Lebkuchen - Kugeln





Zutaten

  • 150 g Schokolade, Vollmilch-
  • 50 g Schokolade, zartbitter
  • 100 g Schlagsahne
  • 50 g Haselnüsse, gemahlene oder Mandeln
  • 1 1/2 TL Lebkuchengewürz

  Zum Bestreichen:

  • 200 g Kuvertüre, Vollmich- oder Schokolade
  • 1 EL Palmfett
  • 40 g Kuvertüre, weiße oder Schokolade
  • 1 TL Palmfett


Zubereitung

Für die Pralinen die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen. In eine Schüssel umfüllen, die klein gehackte Schokolade unter Rühren in der Sahne schmelzen. Die Haselnüsse mit dem Lebkuchengewürz mischen und unterrühren. Die Masse kalt stellen und fest werden lassen.

Mit Hilfe eines Teelöffels kleine Portionen aus der Masse herausstechen und zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln auf Backpapier oder Alufolie setzen und nochmals für 10 Minuten kalt stellen.

Die Kuvertüre/Schokolade zusammen mit dem Palmin in einer Schüssel im Wasserbad bei geringer Hitze schmelzen. Die Kugeln nacheinander mit Hilfe einer Trempiergabel in die Kuvertüre/Schokolade eintauchen, abklopfen, Unterseite am Schüsselrand abstreifen und auf Backpapier oder Alufolie setzen. Trocknen lassen.

Die weiße Kuvertüre/Schokolade zusammen mit dem Palmin schmelzen( ich mache diese kleinen Mengen in der Mikrowelle) in einen Gefrierbeutel geben, eine kleine Ecke abschneiden und streifenartig über die Pralinen ziehen. Trocken lassen.

Diese Pralinen schmecken gut gekühlt am besten!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Fruchtige Dickmanns Schnitten





Zutaten

  • 5 Ei(er)
  • 200 g Puderzucker
  • 1/8 Liter Wasser
  • 1/8 Liter Öl
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Liter Saft (Erdbeer-Pago - Fruchtsaft mit Erdbeergeschmack)
  • 2 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 1/2 kg Himbeeren, passierte
  • 50 g Zucker
  • 1 Paket QimiQ
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Becher Schlagsahne, (Obers)
  • 1 Paket Schokoküsse, (Dickmanns)


Zubereitung

Für das Biskuit Eiklar zu festem Schnee schlagen, Dotter und Staubzucker schaumig rühren. Wasser, Öl und Mehl vorsichtig einrühren. Eischnee unterheben. Teig in eine Backform 30x40 cm streichen und bei ca. 180° 30 Min. backen.

Für die Fruchtfüllung aus Puddingpulver, Erdbeerpago, Himbeeren und Zucker einen Pudding zubereiten. Überkühlen lassen und noch warm auf den ausgekühlten Biskuit streichen.

Die Sahne steif schlagen. QimiQ glatt rühren und Vanillezucker, Zucker und Dickmanns ohne Boden einrühren. Die Sahne unterheben. Diese Creme auf die fest gewordene Fruchtfüllung streichen.

Mit übrig gebliebenen Dickmannsböden garnieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Lebkuchen - Kerze





Zutaten

  • 1 Lebkuchen (Schoko), mit Loch in der Mitte, z. B. Herz oder Stern
  • 1 Waffelröllchen
  • 1 Mandel(n), ganz, geschält
  •  n. B. Süßigkeiten zum Garnieren
  •  n. B. Kuchenglasur (Zuckerguss)


Zubereitung


Das Waffelröllchen in das Loch des Lebkuchens stecken. Evtl. mit etwas Zuckerguss fixieren. Oben auf das Waffelröllchen einen Klecks Zuckerguss geben und die Mandel mit der Spitze nach oben als „Flamme“ darauf setzen. Es darf ruhig ein bisschen Guss verlaufen - so sieht es dann aus, als würde Wachs an der „Kerze“ herunterlaufen.

Der Lebkuchen kann jetzt mit Süßigkeiten wie z. B. Gummibärchen, Smarties, Gold- oder Silberperlchen oder diese kleinen runden Schokoplättchen mit Nonpareille oder Zuckerschrift verzieren.

Ruck zuck gemacht und selbst die Kleinsten können bei diesem Weihnachtsmitbringsel helfen!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Schneller Streuselkuchen





Zutaten

  Für den Teig:

  • 200 g Zucker
  • 4  Ei(er)
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

  Für die Streusel:

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 400 g Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker

  Für den Guss:

  • 1 Becher Schlagsahne
  • Puderzucker


Zubereitung


Teig herstellen und ein Blech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verteilen.
Streusel herstellen und auf dem Teig verteilen.
Bei 180°C Heißluft circa 20 Minuten backen.

Auf den heißen Kuchen 1 Becher flüssige Schlagsahne träufeln. Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.
Super schnell und super lecker!!!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

LEBKUCHEN VOM BLECH





Zutaten

  • 2 Stk Eier
  • 80 g Honig
  • 20 g Lebkuchengewürz
  • 60 ml Milch (zum Bestreichen)
  • 10 g Natron
  • 300 g Roggenmehl
  • 180 g Rohzucker
  • 0.5 TL Zimt


Zubereitung

Das Mehl mit dem Natron vermengen, Zucker, Eier, Honig und Lebkuchengewürz zufügen und gut durchkneten, und mindestens 6 Stunden, am Besten über Nacht zugedeckt rasten lassen.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (6 mm dick) und mit Keksausstechern die gewünschten Formen ausstechen.
Lebkuchenstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und leicht mit Milch bepinseln.
Im Ofen bei 180°C für ca. 12-15 Minuten, Ober- und Unterhitze sowie mittlere Schiene backen.

Tipps zum Rezept

Der fertige Lebkuchen kann nach Wunsch mit weißer Zuckerglasur in den Spritzsack gefüllt und verziert werden. Wird der Lebkuchen zu dünn ausgerollt wird er beim Backen hart.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.