Schneewittchen Dessert (schnell und einfach zubereitet)





Zutaten

  • 1000 g Rote Grütze aus dem Kühlregal
  • 500 g Magerquark
  • 1 Becher Sahne
  • 5 EL Vanillezucker
  • 8 EL Schokoladenraspel oder Schokostreusel


Zubereitung


Die Rote Grütze in eine Schale füllen, sehr gut eignet sich eine Glasschüssel. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Den Magerquark dazugeben und alles gut verrühren. Die Quarkmischung auf der Roten Grütze verteilen.

Zum Schluss alles mit Schokoladenraspeln oder Schokostreuseln bestreuen, bis von oben keine Quarkcreme mehr zu sehen ist.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

24 - Stunden - Schichtsalat mit Ananas und Mandarinen





Zutaten

  • 1 Glas Sellerie, in Streifen
  • 1 großer Apfel, säuerlich
  • 1 Dose Mais
  • 6 Scheibe/n Schinken, gekochter
  • 5 Ei(er)
  • 3 Stange/n Porree
  • 2 Dose/n Mandarine(n)
  • 1 Dose Ananas
  • 1 Glas Miracel Whip Balance
  • 1 Pck. Käse (Gouda), gerieben, 30 % Fett


Zubereitung


Sellerie, Mais, Mandarinen und Ananas getrennt voneinander abgießen, Ananas in kleine Stücke schneiden.
Kochschinken in Würfel schneiden, Porree in feine Ringe schneiden und den Apfel auch in kleine Stücke schneiden.
Eier hart kochen, abschrecken und dann in feine Würfel schneiden.

Jetzt wird geschichtet:
- Selleriestreifen
- Äpfel
- Mais
- 1/3 Miracel Whip drüber streichen
- 1/3 Porree
- Ananas
- Schinken
- Mandarinen
- 1/3 Miracel Whip drüber streichen
- 1/3 Porree
- Eier
- 1/3 Miracel Whip drüber streichen
- 1/3 Porree
- geriebenen Käse
Aber NUR schichten, nicht verrühren!

Den Salat 24 Stunden durchziehen lassen!
Am Besten sieht es aus, wenn man ihn in einer großen Glasschüssel zubereitet!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

15 - Minuten - Lachs - Spaghetti





Zutaten

  • 500 g Spaghetti
  • 400 g Lachs, geräucherter in Scheiben
  • 2 große Zwiebel(n), gewürfelt
  •  etwas Butterschmalz
  •  Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
  •  Dill, fisch oder getrocknet


Zubereitung


Die Spaghetti in Salzwasser al dente kochen.

In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne die Zwiebelwürfel im Bratfett glasig anschwitzen. Die Hitze reduzieren, den Räucherlachs auf den Zwiebeln verteilen und die Pfanne abdecken. Nach ca. 5 Minuten ist der Fisch gar. Nun mit einer Kochkelle den Lachs zerteilen, Dill dazugeben und alles vermischen.

Die abgetropften Spaghetti direkt in die Pfanne geben und mit dem Lachs vermischen. Auf Tellern anrichten und Pfeffer darüber mahlen.

Ist ganz schnell gemacht und schmeckt köstlich!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Blätterteig - Hackfleischrollen





Zutaten

  • 1 Pck. Blätterteig
  • 500 g Hackfleisch
  • 1  Ei(er)
  •  n. B. Gewürz(e) nach Geschmack
  • 1 Glas Pilze
  •  n. B. Käse, gerieben


Zubereitung

Blätterteig auftauen lassen und zu einem Rechteck ausrollen. Hackfleisch wie gewohnt anmachen und auf dem Blätterteig verstreichen. Die Ränder etwas frei lassen. Die Masse kann mit etwas Ketchup und Senf bestrichen werden und mit Pilzen, Schinken, Zwiebeln oder auch nur mit Käse belegt werden. Dann alles zu einer Rolle aufrollen, am besten wird der Blätterteig auf Frischhaltefolie ausgerollt, dann klappt das Aufrollen auch sehr gut.

Die Ränder gut zusammendrücken und die Rolle in dickere Scheiben schneiden und auf ein kalt abgespültes Backblech legen.

20 - 25 Minuten auf 200 - 225 Grad backen. Während des Backens ein Schälchen mit Wasser in den Backofen stellen, dann geht der Blätterteig schön auf. Dieses Gericht kann man auch sehr gut vorbereiten.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Chocolate Chip Cookie (Keksteig mit Schokolade)





Zutaten

  • 10 Stück(e) Kuchen, (Fudge Brownies)
  • 50 g Butter, zimmerwarm
  • 15 g Zucker
  • 45 g Zucker, braun
  • 1 TL Milch
  • 0,33 TL Vanillearoma
  • 1 Prise(n) Salz
  • 75 g Mehl
  • 40 g Schokoladenchips (Schokodrops, zartbitter)
  • 150 g Zartbitterkuvertüre


Zubereitung

Zunächst die Fudge Brownies backen (Hinweis: Im Video nicht zu sehen). Hier kann man auf sein Lieblings-Fudge-Brownie-Rezept zurückgreifen oder das Rezept aus meinem Profil verwenden.

Cookie Dough:

Die Butter mit den zwei Zuckersorten in einer Schüssel cremig rühren und dann die Milch, das Vanillearoma und Salz hinzufügen. Das Mehl nach und nach in die Buttermasse hineinrühren. Die Schokodrops hineinmischen und alles gut durchkneten.

Den Teig in 10 Portionen teilen, die zu Bällchen geformt werden. Die Cookie Dough Bällchen z. B. auf ein Blech mit Backpapier legen und eine Stunde lang in den Gefrierschrank stellen.

Brownie-Bällchen:

Den Brownie-Teig in ca. 4 cm große Quadrate schneiden, diese mit den Händen flach drücken und damit jeweils ein Cookie Dough Bällchen umhüllen.

Die Cookie Dough Brownie Bällchen erneut für 30 min in die Gefriertruhe stellen.

Zum Schluss die Kuvertüre schmelzen, die Bällchen damit umhüllen und auf dem Backpapier trocknen lassen.

Die fertigen Bällchen erst auf Raumtemperatur abkühlen lassen und dann im Kühlschrank lagern.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Topfen - Pfirsich Strudel





Zutaten

  • 1 Pck. Blätterteig, (Kühlregal)
  • 250 g Quark (Topfen)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 großes Ei(er)
  • 100 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 3 halbe Pfirsich(e), (Dose)


Zubereitung


Die Butter schaumig rühren. Dann die anderen Zutaten nacheinander dazugeben und gut vermengen.
Die Pfirsiche sehr gut abtropfen und in Scheiben schneiden.
Den Blätterteig ausrollen und die Hälfte der Topfencreme darauf streichen. Die Pfirsichscheiben darauf verteilen und den Rest der Topfencreme darauf streichen.

Den Teig einrollen und gut verschließen.
Im vorgeheizten Backrohr bei 190 Grad ca. 30min backen bis er schön goldbraun ist.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Orangen Tiramisu





Zutaten

  • 65 g Löffelbiskuits
  • 7 EL Orangensaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 g Zucker, sehr fein
  • 200 g Sahne
  • 300 g Joghurt, ca. 3,5%
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 500 g Orange(n)
  •  n. B. Zimt


Zubereitung

70 g Zucker abmessen, mit dem Saft unter starkem Rühren in einem Topf bei mittlerer Hitze zu einem dünnflüssigen Sirup kochen. Wenn er Bläschen wirft, sofort von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

Jogurt mit den restlichen 30 g Zucker in eine Schüssel geben und so lange verrühren bis alles schön glatt ist und der Zucker sich aufgelöst hat. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und sehr vorsichtig unter den Joghurt mischen.

Die Orangen schälen und in Filets zerteilen, die Trennhäute entfernen. Ca. 150 g der Orangenfilets mit etwas Zucker pürieren. Das Püree zugedeckt kühl stellen.

Nun in eine kleine Auflaufform oder Schüssel etwas Joghurt-Sahne-Creme auf dem Boden verteilen. Löffelbiskuits darauf legen. Mit einem Löffel den Sirup über die Löffelbiskuits geben, bis sie sich komplett mit dem Sirup vollgesogen haben. (Wenn etwas von dem Sirup übrig bleiben sollte kann dieser zu dem Orangenpüree gegeben werden, das verleiht ihnen noch mehr Aroma)

Nun die Orangenfilets über den getränkten Löffelbiskuits verteilen und mit der restlichen Joghurt-Sahne Creme bedecken.

Das Tiramisu nun gut 3 - 4 Stunden in den Kühlschrank stellen damit es durchziehen kann und fest wird. (Am besten über Nacht, damit sich das Aroma voll entfaltet). Vor dem Servieren mit dem Orangenpüree bestreichen, etwas Zimt darüber geben.

Wer es nicht so süß mag nimmt für die Creme nur 1EL Zucker oder lässt ihn weg.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Erdnussbutter-Cubes (Ohne backen)





Zutaten

  • 250 g Kekse
  • 150 g Butter
  • 300 g Erdnussbutter
  • 100 g Zucker, braun
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 200 g Vollmilchschokolade


Zubereitung


Die Kekse mit dem Zucker fein zermahlen (im Standmixer oder mit einem Pürierstab). Butter schmelzen und zum Keksmehl geben. Erdnussbutter dazugeben und alles gut vermengen. Alles in eine mit Backpapier ausgelegte Brownieform (ca. 25 x 25cm) geben und gleichmäßig andrücken.

Schokolade schmelzen und über die Masse verteilen. Alles für mind. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Aus Form herauslösen und mit einem warmen Messer in Würfel schneiden.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.