Topfen - Joghurt - Torte





Zutaten

  • 6 Ei(er)
  • 120 g Zucker
  •  etwas Salz
  •  Zitronenschale
  • 1 Paket Vanillezucker
  • 110 g Mehl
  • 30 g Nüsse, gerieben
  • 250 g Naturjoghurt
  • 250 g Quark (Topfen)
  • 250 g Sahne, (Obers), steif geschlagen
  • 1 Paket Vanillezucker
  • 150 g Puderzucker
  • 5 Blatt Gelatine
  • 1 kl. Dose/n Pfirsich(e)
  • 1 EL Rum


Zubereitung


Mehl und Nüsse mischen, Dotter mit den Zutaten schaumig rühren, Eiklar steif schlagen und mit dem Mehl - Nuss - Gemisch unter die Eimasse heben. Bei ca. 190° 12 Min. backen.
Gelatine einweichen. Topfen, Joghurt mit Vanillezucker und Staubzucker verrühren.

Gelatine ausdrücken, mit Rum erwärmen und auflösen, zügig in die Topfenmasse einrühren, etwas stocken lassen, geschlagenes Obers mit den Früchten unterheben, sodann auf das Biskuit auftragen, über Nacht kühlen, nach Belieben verzieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Valentinstag - Brötchen





Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 1/2 Zitrone(n), die abgeriebene Schale
  • 1 Msp. Salz
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 30 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 125 ml Milch
  • 1 TL Sahne
  • 2 TL Sesam


Zubereitung


Mehl, Zitronenschale und Salz mischen. Hefe und 1 EL Zucker flüssig rühren. Rest Zucker und Hefe zum Mehl geben. Fett schmelzen, Milch zugießen, zum Mehl geben. Verkneten, 30 Minuten gehen lassen.

Teig nochmal kneten, 1-cm-dick ausrollen und 6 Herzen ausstechen. 15 Minuten gehen lassen. Mit Sahne bestreichen und mit Sesam bestreuen. Bei 200°C ca. 12-15 Minuten backen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Love Cake (Grießkuchen)





Zutaten
Portionen: 4

  • 8 Stück Eier
  • 350 g Zucker
  • 250 g Weizengrieß
  • 400 g Cashew-Nüsse (ungesalzen)
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • Zitronenschale (abgerieben)
  • 1 Prise Gewürznelken
  • 1 Prise Kardamom (Zimt und Muskatnuss)
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Rosenwasser
  • etwas Mandelessenz
  • 1 Prise Zucker (für den Schnee)
  • Butter (zum Bestreichen)


Zubereitung

Für den Love Cake zunächst die Eier in Eiklar und -dotter trennen, die Cashew-Nüsse fein hacken. Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen.

In einer Schüssel die Eidotter gemeinsam mit dem Zucker schaumig rühren. Die gehackten Nüsse mit dem Grieß vermischen und unter die Dotter heben. Mit gemahlenen Gewürznelken, Kardamom, Zimt, Muskatnuss, Zitronenschale und Vanillemark aromatisieren. Den Ahornsirup, das Rosenwasser und einige Tropfen Mandelessenz unterrühren. Das Eiklar in einer anderen Schüssel mit einer Prise Zucker zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unterziehen.

Eine passende Backform mit Backpapier auslegen oder großzügig mit flüssiger Butter bestreichen. Den Teig auftragen und im vorgeheizten Backrohr bei 150 Grad so lange backen, bis der Kuchen oben schön braun und fest ist, im Inneren aber noch saftig und feucht ist (ca. 60-75 Minuten). Den Love Cake in der Backform auskühlen lassen und dann in Portionsstücke schneiden.

Tipp
Noch üppiger und saftiger schmeckt dieser feine Grießkuchen, wenn Sie zusätzlich etwas Butter und eingemachten Kürbis einarbeiten.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Käsesahne-Torte mit Mandarinen





Zutaten

  • 75 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Eigelb
  • 125 g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver

  Für die Creme:

  • 1 kg Magerquark
  • 1 gr. Dose/n Mandarine(n)
  • 300 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Orange(n), (Schale + Saft)
  • 1 Zitrone(n), (Schale + Saft)
  • 12 Blatt Gelatine, weiß
  • 1  Zitrone(n), den Saft
  • 1/2 Liter Schlagsahne, gute Qualität nehmen


Zubereitung

Aus Mehl + Backpulver sowie der Butter, Zucker, Salz + Eigelb einen Mürbteig bereiten und eine Springform damit auskleiden. Mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Backzeit: ca. 12 Minuten bei 200°C

Creme:
Den Quark mit 1/8 l Mandarinensaft, dem Zucker und Vanillezucker, der abgeriebenen Zitronen- und Orangenschale und dem Saft von je 1 Orange und 1 Zitrone verrühren.

Die Gelatine 5 Minuten in einem kleinen Topf in kaltem Wasser quellen lassen.
Danach die Gelatine ausdrücken und mit dem Saft einer Zitrone in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren erhitzen (NiCHT kochen !!) bis die Masse glatt ist.
Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Gelatine-Masse in eine große Rührschüssel umfüllen. Unter ständigem Rühren die Quarkmasse nun nach und nach (am besten esslöffelweise) unter die aufgelöste Gelatine geben. Niemals umgekehrt, sonst gibts eklige Klümpchen.

Von den Mandarinen einige schöne Stücke beiseite legen für die Deko.
Die restlichen mit einem Löffel vorsichtig unter die Masse heben.
Zum Schluss die steif geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.

Fertigstellen:
Den ausgekühlten Boden auf eine Tortenplatte legen und darum herum einen hohen Tortenring setzen und eng verschließen, damit keine Masse ausläuft. Den Tortenring innen hauchdünn mit Öl bestreichen, so lässt sich der Ring später problemlos von der Torte lösen.

Die Käse-Sahne-Masse nun auf den Boden füllen und sofort die Deko-Mandarinen darauf anordnen und ein wenig eindrücken.
Einige Stunden - am besten über Nacht - in den Kühlschrank stellen, damit die Creme gut anziehen kann.

Vor dem Servieren den Tortenring vorsichtig von der Torte lösen und die Torte in Stücke schneiden.

Die Torte ist absolut erfrischend an heißen Sommertagen - schmeckt aber auch zur kühleren Jahreszeit.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Soft Cake Schnitte





Zutaten

  Für den Teig:

  • 9 Ei(er)
  • 250 g Zucker
  • 160 g Mehl
  • 60 g Maisstärke
  • 70 g Kakaopulver
  • 1 Pck. Backpulver

  Für die Creme:

  • 2 Pkt. Kekse (Soft Cake)
  • 250 g Quark
  • 250 g Rahm
  • 2 Becher Sahne
  • 100 g Zucker
  • 7 Blatt Gelatine
  • 1 Becher Kuchenglasur (Schokoglasur)


Zubereitung


Die Eier trennen und die Eiweiße zu Schnee schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und lange schlagen. Die Eigelbe beimengen. Die restlichen Zutaten für den Teig zufügen und auf einem großen Backblech ca. 25 Minuten backen.

Für die Creme Sauerrahm, Quark und Zucker schaumig rühren. Die Gelatine auflösen und beimengen. Die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Die Hälfte der Creme auf dem Biskuit verteilen und die, in 2 Hälften geteilten, Kekse gleichmäßig auf der Creme verteilen. Die restliche Creme darauf verstreichen und kaltstellen.

Eine Schokoglasur herstellen und als Abschluss auf dem Kuchen verteilen. Einige Stunden im Kühlschrank kaltstellen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Falsche Raffaelo - Torte





Zutaten

  Für den Biskuitboden:

  • 4 Ei(er), getrennt
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

  Für den Belag:

  • 100 g Kokosraspel
  • 2 Pkt. Sahnesteif
  • 3 Becher Sahne
  • 2 Tafeln Schokolade, weiß


Zubereitung


Biskuitboden backen und auskühlen lassen.
1 Becher Sahne erwärmen und darin die Schokolade schmelzen, aber nicht kochen, und abkühlen lassen. Biskuitboden in 2/3 und 1/3 teilen. Das größere Stück in Flocken reißen, das eine Drittel als Boden nutzen. Die geschmolzene, kalte Schokolade wie Sahne fest schlagen.

Die anderen 2 Becher Sahne mit Sahnesteif schlagen und mit Schokolade, Kokosraspeln und Biskuitflocken gut mischen. Um den Boden einen Springformrand legen, Masse einfüllen und mit Kokosraspeln bestreuen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Apfel - Schmand - Kuchen





Zutaten

  Für den Mürbeteig:

  • 180 g Butter oder Margarine
  • 180 g Zucker
  • 2 kleine Ei(er)
  • 2 TL Backpulver
  • 460 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver

  Für den Belag:

  • 4 Äpfel, geschält und klein geschnitten

  Für die Haube:

  • 2 Becher Schmand
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei(er)
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Pck. Puddingpulver, Vanille


Zubereitung


Aus den Zutaten einen Mürbteig herstellen, die Hälfte des Teiges in eine Springform geben. Kleingeschnittene Äpfel darüber verteilen.
Die Zutaten für die Haube mit einem Schneebesen vermengen und über die Äpfel geben.

Danach aus dem restlichen Mürbteig Motive ausstechen und auf dem Schmandgemisch verteilen.
Das Ganze dann für ca. 40 Min. bei 180° backen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Banana Kiss (leckere Schnitten mit saftigem Nussboden, Bananencreme und Küsschen)





Zutaten

  Für den Teig:

  • 2 Banane(n), (200 g)
  • 8 Stück(e) Konfekt, (Ferrero Küsschen)
  • 100 g Mehl o. Vollkornmehl
  • 100 g Haselnüsse, gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 4 Ei(er)
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter (Halbfett möglich), zerlassen

  Für den Belag:

  • 1 Banane(n)
  • 150 g Joghurt, stichfest
  • 2 EL Honig, cremiger
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 200 g Sahne
  • 12 Konfekt, (Ferrero Küsschen)
  •  Kakaopulver oder Kabapulver


Zubereitung

Für den Teig die Bananen grob zerdrücken und beiseite stellen. Die Küsschen hacken, ebenfalls beiseite stellen.
Das Mehl mit den gemahlenen Nüssen und dem Backpulver vermischen.

Inzwischen den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Ein Blech einfetten und den Backrahmen mit ca. 24 x 20 cm darauf stellen.

Nun die Eier mit dem Zucker cremig aufschlagen und die Butter einlaufen lassen. Dann die Mehlmischung, die Bananen und die Küsschen-Stücke unterheben. In den Backrahmen einfüllen und im vorgeheizten Ofen ca. 15-20 min backen.
Danach mit einem scharfen Messer vorsichtig vom Backrahmen lösen. Den Backrahmen abnehmen und den Boden auf ein Kuchengitter stürzen. Vollständig auskühlen lassen.

Die Banane grob zerdrücken und mit Joghurt, Honig und Zitronensaft verrühren.
Wichtig ist, dass man dies per Hand erledigt, sonst wird die Masse zu flüssig!
Die Sahne steif schlagen und die Bananemasse darunter heben. Die Creme auf den ausgekühlten Boden streichen. Nach Belieben mit einem Wellenkamm verzieren, die Küsschen darauf setzen.
Evtl. mit Kakaopulver bestäuben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.