Mohnkuchen / Mohnstrudel mit Streuseln, Hefeteig (vegan - eifrei - milchfrei)





Zutaten

  Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 50 g Margarine, vegane (z. B. Alsan)
  • 50 g Zucker
  • 5 Tropfen Aroma (Zitronenaroma) oder Zitronensaft
  • 10 Tropfen Rumaroma
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 18 g Hefe, frische
  • 135 ml Sojamilch (Sojadrink)

  Für die Füllung:

  • 250 mg Sojamilch (Sojadrink)
  • 150 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 250 g Mohn
  • 1 1/2 TL Maisstärke
  •  etwas Wasser

  Für die Streusel:

  • 150 g Mehl
  • 6 EL Zucker
  • 80 g Margarine, vegane (z. B. Alsan)
  • Mehl für die Arbeitsfläche


Zubereitung

Für den Teig aus Hefe, 50 g Zucker und 135 ml lauwarmem Sojadrink eine flüssige Mischung herstellen. In eine Schüssel alle anderen Zutaten für den Teig geben, die Hefelösung dazugießen und alles verkneten.

Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort ca. 1 Std. gehen lassen. Hat der Teig in etwa doppeltes Volumen erreicht, nochmal kurz durchkneten und mit bemehlten Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.

Für die Mohnfüllung den Mohn mithilfe eines Mixers o. ä. fein mahlen. 250 ml Sojadrink mit 150 g Zucker und 2 Pck. Vanillinzucker aufkochen, gemahlenen Mohn unter ständigem Rühren zufügen. Bei schwacher Hitze kurz ziehen lassen. Die Maisstärke mit etwas Wasser auflösen, unter die Mohnmilch mischen und unter Rühren einmal aufkochen. Etwas abkühlen lassen und auf den Hefeteig streichen, dann das Ganze zu einer Rolle formen.

Die Zutaten für die Streusel verkneten, auf den gerollten Teig streuen und etwas andrücken. Dann den Kuchen bei 185°C ca. 30 Minuten backen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Donauwellen - Muffins





Zutaten

  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 1 Ei(er)
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 80 ml  Öl
  • 250 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz
  • 3 EL Kakaopulver
  • 2 EL Milch


Zubereitung


Zuerst das Ei, den Zucker, den Vanillezucker, das Öl und die Milch verrühren. Mehl, Backpulver und Salz auf die Eiermischung geben. Unter die Hälfe des Teiges den Kakao und 2 EL Milch mischen.

Den hellen Teig in die Förmchen füllen, mit Kirschen bedecken und den dunklen Teig auffüllen. Im Backofen bei 175°C ca. 20 Minuten backen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Creme de Cassis-Torte (ohne Backen - mit Haselnussboden)





Zutaten

  Für den Boden:

  • 250 g Waffeln, (Haselnusswaffeln)
  • 50 g Butter, sehr weiche

  Für die Creme:

  • 500 g Joghurt, Vanille-
  • 400 ml Schlagsahne, 30%
  • 100 ml Johannisbeersaft, schwarzer
  • 200 g Johannisbeeren, schwarze
  • 50 ml Crème de Cassis
  • 8 Blatt Gelatine
  • 50 g Zucker

  Für den Guss:

  • 1 Pck. Tortenguss, roten
  • 30 ml Crème de Cassis
  • 30 g Zucker
  • 220 ml Wasser


Zubereitung

Einen Tortenring ø 26 cm mit etwas Öl auspinseln und auf eine Tortenplatte stellen.
Die Haselnusswaffeln fein mahlen. Die Waffelbrösel in eine Schüssel geben die weiche Butter hinzufügen und zu einem Bröselteig verkneten und fest in den Tortenring drücken.

Für die Creme die Gelatine einweichen. Schwarze Johannisbeeren abbrausen, trockentupfen und von den Rispen streifen. Den Johannisbeersaft und Likör mit dem Zucker in einem Topf erwärmen. Die Gelatine ausdrücken, in den warmen Johannisbeersaft geben und unter Rühren auflösen. Den kalten Vanillejoghurt unterrühren und die Masse kalt stellen. Sobald die Masse zu gelieren beginnt, zuerst die steif geschlagene Sahne unterheben und dann die schwarzen Johannisbeeren. Die Creme auf den Bröselboden streichen und ca. 3 Std. im Kühlschrank fest werden lassen.

Den Guss nach Packungsangabe zubereiten, etwas abkühlen lassen und vorsichtig auf die Torte gießen.
Die roten Johannisbeeren waschen, gut abtrocknen und mit Puderzucker bestäuben. Dekorativ auf dem Guss verteilen und fest werden lassen. Den Tortenring vor dem Servieren entfernen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Mohn - Husarenkrapferl





Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 100 g Mohn, gemahlen
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Pck.  Vanillezucker
  • 1 Ei(er)
  •  etwas Gelee, Ribiselgelee (Johannisbeergelee)


Zubereitung


Mehl, Butter, Mohn, Puderzucker, Vanillezucker und Ei rasch zu einem Teig verkneten und ca. 1 Stunde kühl rasten lassen.

Danach aus dem Teig kleine Kugerl formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Mit einem Kochlöffelstiel eine kleine Vertiefung eindrücken.
Anschließend im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen.
Das Ribiselgelee leicht erwärmen und in die Vertiefungen der noch heißen Husarenkrapfen geben.
Gut abkühlen lassen.

Ergibt ca. 70 Stück.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Couscous-Salat lecker würzig





Zutaten

  • 250 g Couscous
  • 250 ml Gemüsebrühe oder Fond
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2  Paprikaschote(n), rot und gelb
  • 1 Dose/n Mais
  • 4  Lauchzwiebel(n)
  • 2 EL Reisessig
  • 3 EL Olivenöl oder Sonnenblumenöl
  • 1 EL Currypaste, rote, vegane
  • 1 EL Sojasauce
  •  Salz und Pfeffer
  •  Chilipulver
  •  Kreuzkümmel
  •  Zucker
  •  Petersilie
  •  Schnittlauch oder Zwiebellauchgrün, in feine Ringe geschnitten


Zubereitung

Den Couscous mit dem aufgekochten Fond übergießen und 10 Min. ziehen lassen. Die Flüssigkeitszugabe bitte mit der Anweisung des Herstellers abgleichen. Je nach Typ und Hersteller kann eine unterschiedliche Menge nötig sein. Bitte ggf. die Flüssigkeit erhöhen.

In der Zwischenzeit das Gemüse und die Kräuter waschen und schnippeln. Tomatenmark, Currypaste (bitte Veganer/Vegetarier aufpassen, kann Garnelen enthalten ggf. mehr Tomatenmark benutzen), Reisessig, Öl und Sojasauce mit dem Couscous vermengen (geht mit den Händen am besten).
Gemüse unterheben und mit Salz, Pfeffer, Chilipulver, Kreuzkümmel und etwas Zucker würzen. Etwas glatte Petersilie und Zwiebellauchgrün dazugeben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.