Erdbeer-Kokos-Dessert





Zutaten

  • 400 g Erdbeeren, geviertelt
  • 100 g Zucker
  • 150 g Konfekt, (Raffaello)
  • 6 EL Portwein
  • 500 g Naturjoghurt
  • 500 ml Schlagsahne
  •  etwas Kokosraspel


Zubereitung


Den Joghurt und die Raffaello-Pralinen zusammen mit dem Pürierstab pürieren, dann Zucker unterrühren.
Die Erdbeeren mit dem Portwein beträufeln.
Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Joghurtmasse heben.

6 Dessertgläser bis zur Hälfte mit der Creme füllen, dann eine Schicht Erdbeeren darauf verteilen, zum Schluss wieder die Creme darauf geben. Mit etwas Kokosstreusel bestreuen und mit einer Erdbeere dekorieren.

Wenn Kinder mitessen, lässt man den Portwein einfach weg.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Steak-Röllchen vom Grill





Zutaten

  • Tramezzini

Für das Beef Tatar:

  • 800 g Rinderfilet (zweifach faschiert; alternativ kann es auch ein Teil vom Hüferscherzl sein)
  • 4 Eidotter
  • 4 EL Zwiebel (fein gehackt)
  •  1 EL Kapern (fein gehackt)
  • 100 g Essiggurkerl (fein gehackt)
  • 1 EL Ketchup
  • 1 TL Estragonsenf
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 Msp. Sardellenpaste
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer (schwarz)
  • etwas Tabasco
  • etwas Weinbrand
  • etwas Petersilie (gehackt)


Zubereitung

Für die Steak-Röllchen vom Grill zuerst das Beef Tatar vorbereiten. Alle Zutaten fein hacken und gut miteinander vermengen, ohne die Masse zu lange zu kneten.

Tramezzini-Scheiben mit einem Nudelholz etwas auswalzen und plätten, mit dem fertigen Beef Tatar bestreichen und zügig einrollen. Die fertigen Röllchen bis zum Grillen mit Klarsichtfolie bedeckt vor dem Austrocknen schützen.

Den Grill für direktes Grillen mit mittlerer Hitze vorbereiten.

Die Röllchen nun bei mittlerer bis niedriger Hitze unter ständigem Rollen direkt 1/2–1 Minute grillen und anschließend die Steak-Röllchen in Scheiben geschnitten halbwarm servieren.

Tipp
Die Grilltemperatur für die Steak-Röllchen sollte zwischen ca. 150-180°C sein.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Mille-Feuille mit Vanillecreme





Zutaten 

Für die Schichten

  • 200 gBlätterteig
  • Staubzucker (zum Bestäuben)

Für die Creme

  • 600 ml Milch
  • 1 Stk. Vanilleschote
  • 150 g Zucker
  • 3 Stk. Eier
  • 60 g Stärkemehl
  • 100 g Glucose (oder 130 g Kristallzucker)

Für die Glasur

  • 300 g Weiße Schokolade
  • 50 g Dunkle Schokolade


Zubereitung

Für die Mille-Feuille mit Vanillecreme zunächst den Ofen auf 200° vorheizen.
Dann ein Backblech einfetten und Blätterteig darauf ausbreiten und auf die Größe des Backblechs zuschneiden. Den Blätterteig nun für etwa fünfzehn Minuten backen und anschließend herausnehmen. Den Teig mit einem weiteren Backpapier abdecken und ein Backblech derselben Größe daraufstellen. Dies verhindert, dass der Blätterteig zu hoch wird. Alles nun wieder in den Ofen stellen und für ungefähr dreißig Minuten backen lassen. Danach aus dem Ofen nehmen, das Backblech und das Backpapier von dem Teig nehmen und den Teig mit Staubzucker bestäuben. Die Temperatur des Ofens nun auf 260° erhöhen und die Grillfunktion zuschalten.
Wenn der Ofen auf Temperatur ist, den Blätterteig erneut hineinstellen und für weitere fünf Minuten backen lassen. Dabei unbedingt darauf achten, dass der Blätterteig nicht verbrennt. Danach Herausnehmen und den Teig sofort in drei gleichgroße Rechtecke schneiden.
Dann eine Form mit Frischhaltefolie auslegen.

Als nächstes Milch in einen Topf geben. Danach die Vanilleschote mit einem scharfen Messer aufschneiden, das Mark herauskratzen und in den Topf geben. Zuletzt Zucker zugeben, vermischen und Alles vorsichtig erhitzen.

Dann Eier in eine Schüssel schlagen, Zucker und Maisstärke dazugeben und mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse vermischen.
Die Mischung nun auf dreimal in die kochende Milch geben. Dabei nach jeder beigabe sehr fest umrühren, um das Ei am Gerinnen zu hindern. Die Masse nun für mindestens zwei Minuten köcheln lassen, dabei ständig umrühren. Die Mischung daraufhin auf die Frischhaltefolie in die Form geben und in den Kühlschrank stellen.
Wenn die Creme und der Blätterteig vollständig abgekühlt sind, die Creme in einen Spritzbeutel füllen.

Jetzt eine Blätterteigplatte auf ein Kuchengitter legen, dann die Creme in Streifen auf die Teigplatte spritzen, bis alles komplett bedeckt ist. Nun eine zweite Blätterteigplatte, mit der flachen Seite nach oben, auflegen. Auf diese Teigplatte nun wieder Creme spritzen und die letzte Platte auflegen.
Danach die weiße Schokolade in einem Topf und die dunkle Schokolade in einem anderen Topf vorsichtig zum Schmelzen bringen. Dabei ständig umrühren. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, diese vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. Die weiße Schokolade auf die letzte Platte gießen und mit einem Spachtel glatt streichen. Die dunkle Schokolade in den Spritzbeutel geben und in feinen Linien auf die weiße Schokolade geben. Mit der Rückseite eines Messers nun Querlinien in die Schokolade ziehen. Den Kuchen jetzt für mehrere Stunden kaltstellen. Anschließend servieren.

Rezept-Tipp
Die Mille-Feuille mit Vanillecreme zum schnelleren Abkühlen für zwanzig bis dreißig Minuten in den Gefrierschrank stellen. Zum Servieren, den Kuchen am Besten noch mit frischen Früchten, wie süßen Himbeeren garnieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Kirsch-Mohnknödel





Zutaten 

  • 150 g Kirschen (abgetropfte)
  • 100 g Mohn (geriebenen)
  • 16 Stk. Kirschen (aus dem Glas, zum Füllen der Knödel)
  • 120 ml Kirschsaft
  • 30 g Maisstärke
  • Nach Belieben Staubzucker (zum Bestreuen)

Für den Topfenteig

  • 250 g Topfen
  • 1 Stk. Ei
  • 8 EL Grieß


Zubereitung

Für die Kirsch-Mohnknödel den Topfen mit Ei und Grieß glattrühren und etwa eine halbe Stunde quellen lassen. Währenddessen die Kirschen abgießen und abtropfen lassen.
Mit feuchten Händen aus dem Topfenteig kleine Knödel formen und diese mit jeweils zwei Kirschen füllen. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Knödel hineinlegen. Ca. 15 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Kirschsaft aufkochen lassen. Etwas Kirschsaft mit der Maisstärke verrühren, bis sich diese auflöst, dann zurück in den Rest Kirschsaft einrühren. Die abgetropften Kirschen dazugeben und alles noch einmal aufkochen lassen.
Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die fertigen Knödel vorsichtig aus dem Wasser heben, rundherum in Mohn wenden und mit Staubzucker bestreuen. Mit dem Kirschragout anrichten und servieren.

Rezept-Tipp
Die Kirsch-Mohnknödel anstatt mit Kirschen zur Abwechslung mal mit Marillen füllen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Monte-Schnitte





Zutaten  

Für den Teig

  • 5 Stk. Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 5 Stk. Eigelb
  • 230 g Kristallzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 125 ml Öl
  • 125 ml Wasser (lauwarm)
  • 160 g Mehl
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 1 Packung Backpulver
  • 3 EL Kakao (echten)

Für die Creme

  • 600 g Monte (Milch-Haselnuss-Dessert)
  • 200 g Schlagobers
  • 1 Packung Sahnesteif

Zur Dekoration

  • 50 g Schokostreusel


Zubereitung

Für die Monte-Schnitte ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Dann die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen und zur Seite stellen.

Jetzt die Eigelbe mit dem Kristallzucker und dem Vanillezucker, mit einem Mixer schön cremig rühren. Nun das Öl und das Wasser hinzufügen und gut verrühren.

Danach das Mehl, mit dem Vanillepuddingpulver, dem Backpulver und dem Kakao vermengen und durch ein Sieb zur Ei-Masse hinzugeben. Alles mit einem Spatel gut verrühren und letztendlich den Ei-Schnee mit unterheben.

Die Masse auf das Backblech streichen und im Ofen ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe machen.) Der Biskuit sollte danach komplett auskühlen. Wer möchte kann nun für die nächsten Schritte einen Backrahmen um den Boden legen.

Nun das Schlagobers mit dem Sahnesteif steif schlagen. Dann die Becher mit dem Monte in eine Schüssel geben und die Sahne unterziehen. Jetzt noch die Creme auf dem Biskuit glattstreichen und mit den Schokostreuseln dekorieren. Den Kuchen bis zum Verzehr kühl lagern.

Rezept-Tipp
Wer für die Monte-Schnitte kein Sahnesteif zur Hand hat, kann auch Stärke mit Staubzucker im Verhältnis 1:1 mischen. 1Teelöffel der Mischung reicht dann für 200-250ml Schlagobers.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.