Stachelbeer - Sahne Torte





Zutaten

  • 125 g Butter
  • 150 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 5 Eigelb
  • 5 Eiweiß
  • 170 g Zucker
  • 200 g Mandel(n), in Stiften oder gehobelte Mandeln
  • 1 Glas Stachelbeeren
  • 1/2 Liter Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 2 TL Sahnesteif


Zubereitung

Butter, Zucker, Eigelb, Mehl und Backpulver zu einem Rührteig zusammenrühren und in 2 26er Springformen verteilen. Eiweiß mit den 170 g Zucker zu steifem Schnee schlagen und auf den Teig der beiden Formen verteilen. Nun die Mandeln auf dem Eischnee verteilen und bei170° ca. 30 Minuten backen. Die Stachelbeeren mit Speisestärke oder Vanillepuddingpulver eindicken und kalt stellen. Nach dem Backen die Böden auskühlen lassen.

Dann einen Tortenrand um den einen Boden geben und die Stachelbeeren darauf verteilen. Die Sahne mit Zucker, Vanillezucker und Sahnesteif aufschlagen und auf die Stachelbeeren geben. Den zweiten Boden in 12 gleichmäßige Stücke schneiden und auf die Sahne legen.
Durchkühlen und anschließend den Tortenrand vorsichtig lösen und die Torte auf eine Platte legen. Gutes Gelingen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Quark - Pfirsich - Sahne - Torte (geht auch mit anderem Obst, schnelle Zubereitung, kein Biskuit)





Zutaten

  Für den Boden:

  • 75 g Butter, (weiche)
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Ei(er)
  • 125 g Weizenmehl, (universell z.B. 405)
  • 1 TL, gestr. Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz

  Für den Belag:

  • 1 gr. Dose/n Pfirsich(e)

  Für die Creme:

  • 500 g Quark (Magerstufe, geht auch Sahnequark)
  •  etwas Zucker
  • 2 Becher Sahne, (= 400 ml)
  • 1 Pck. Gelatinepulver


Zubereitung

Den Backofen auf ca. 200° vorheizen (Ober/Unterhitze, bei Umluft ca. 170°).

Für den Boden die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren, dann einzeln die Eier unterrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen und esslöffelweise ebenfalls unterrühren.

Eine Springform (26 cm Durchmesser) einfetten und mit Paniermehl ausstreuen und den Teig darin glatt streichen.
In 20 - 25 Minuten goldbraun backen, dann kurz in der Form ruhen lassen (ca. 10 Minuten) und dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Pfirsiche gut abtropfen lassen (etwas von dem Saft dabei auffangen, wird noch gebraucht) und in dünne Spalten/Scheiben schneiden.
Den Boden zurück in die (zwischenzeitlich gespülte) Form geben (ich drehe zusätzlich den Boden der Form um und schneide mir ein Backpapier als Einlage für den Boden zurecht, das erleichtert das spätere Umsetzen auf die Servierplatte) oder einen Tortenring um den Boden legen.
Die Pfirsichspalten von der Mitte aus darauf verteilen (evt. einige zum Garnieren übriglassen).

Für die Creme den Quark mit der Sahne verrühren und etwas Zucker (je nach Geschmack, ich nehme meist 3 - 5 EL, man kann aber bis zu 100 g nehmen, wenn man es gerne sehr süß mag) sowie 2-3 EL von dem Pfirsichsaft verrühren (wenn man vergessen hat, welchen aufzufangen, kann man auch 1-2 EL Zitronensaft nehmen oder diesen noch zusätzlich zugeben, macht das Ganze noch frischer im Geschmack).

Das Gelatinepulver (wer auf Nummer Sicher gehen will, kann auch 1 1/2 nehmen) nach Packungsanleitung anrühren, quellen lassen und erwärmen (auf möglichst kleiner Flamme). Wenn es sich vollständig aufgelöst hat, löffelweise die Quark-Sahne dazugeben und jeden Löffel einzeln verrühren. Wenn man etwa die Hälfte untergerührt hat, kann man die Gelatine-Masse in die Quark-Sahne geben und gut verrühren.
Die Masse dann auf die Pfirsiche geben und glatt streichen.
Nun den Kuchen in den Kühlschrank (oder an einen anderen kühlen Ort z.B. Keller) stellen und mindestens 3 Stunden fest werden lassen (am besten über Nacht).
Dann den Tortenring/Springformrand lösen und die Torte nach Belieben dekorieren.
Es eignen sich Sahnetupfen (Sahnedeko in jeder Form), Schokodekore, Schokoraspeln/-blättchen, bunte Zuckerstreusel oder auch Pfirsichspalten (wenn man welche übrig hatte).

Varianten:
- es eignet sich auch anderes Dosenobst für diesen Kuchen, habe es auch schon mit Kirschen gemacht (gibt dann mit dem Kirschsaft eine schöne rosa Creme), selbstverständlich ist auch frisches Obst gut geeigent z.B. Erdbeeren.
- man kann auch die Menge Quark (auf 750 g) und Sahne (auf 500 ml) erhöhen, wenn man mehr Creme möchte, dann braucht man aber 2 Pck. Gelatinepulver und einen Tortenring mit einem besonders hohen Rand
- der Boden eignet sich auch sehr gut zum Backen in einer Obsttortenbodenform und wird dann einfach nur mit Früchten belegt und mit Tortenguss übergossen. Ich nehme ihn auch oft als Ersatz für einen Biskuitboden in anderen Torten her. Auch ein Tiramisu habe ich schon damit gemacht, als keine Löffelbiskuits im Haus waren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Erdbeer-Buttermilch-Torte (frische leichte Torte mit Erdbeeren, schnell gemacht, ergibt 12 Stücke)





Zutaten

  Für den Teig:

  • 2 Ei(er)
  • 2 EL Wasser, heiß
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 50 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

  Für die Füllung:

  • 200 ml Sahne
  • 300 ml Buttermilch
  • 2 Beutel Gelatine - Fix
  • 1 Pck. Aroma, (CitroBack)
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 3 EL Zucker, eventuell etwas mehr

  Für den Belag:

  • 500 g Erdbeeren
  • 1 Pck. Tortenguss
  • 2 EL Zucker


Zubereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Für den Teig die Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und dabei etwa 20g Zucker einrieseln lassen. Die Eigelbe schaumig schlagen, dabei das heiße Wasser langsam einlaufen lassen. Den restlichen Zucker und den Vanillezucker dazugeben und weiter schlagen.
Den Eischnee auf die Eigelb-Masse geben. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, darüber sieben und vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine vorbereitete Springform geben und etwa 20 - 25 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen!
Nun den Boden auskühlen lassen und einmal durchschneiden.

Für die Füllung die Sahne steif schlagen. Danach das GelatineFix in die Buttermilch rühren und 1 Minute schlagen. Die Buttermilch wird dabei etwas voluminöser. Die Sahne vorsichtig unterheben und mit Vanillezucker, Zucker und CitroBack vorsichtig verrühren.
Zucker unbedingt zum Schluss dazugeben, sonst wird die Masse nicht fest! Wem es noch nicht süß genug ist, der kann auch etwas mehr Zucker dazugeben.

Um den unteren Teil des Bodens einen Tortenring legen oder den Springformrand benutzen.
Die Füllung auf den Boden geben, einen kleinen Teil zurückhalten. Es können auch einige Erdbeerscheiben vorher auf den Boden gelegt werden. Den oberen Teil des Bodens auf die Füllung legen und mit dem Rest der Creme bestreichen.
Nun im Kühlschrank etwas fest werden lassen, in der Zeit kann man die Erdbeeren putzen und klein schneiden.

Die Erdbeeren auf der Torte verteilen. Nun nach Anleitung den Tortenguss zubereiten und über die Erdbeeren geben.
Die Torte noch etwa 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Twix White - Brownies mit Rahmkaramell - Topping





Zutaten

  • 250 g Kuvertüre, zartbitter
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker, braun
  • 5 Ei(er)
  • 125 g Mehl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 100 g Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 25 g Butter, kalte
  • 6 Süßigkeiten (Twix White)


Zubereitung

Den Backofen auf 165°C Umluft vorheizen.

Die Kuvertüre zusammen mit 250 g Butter über dem Wasserbad schmelzen. Währenddessen die Eier mit dem braunen Zucker mithilfe des Handrührers dickschaumig aufschlagen. Zunächst das Butter-Kuvertüre-Gemisch gut unterrühren, anschließend das Mehl hinzu sieben, eine Prise Salz beigeben und alles nochmals gut verrühren. Eine viereckige Form einfetten (bei mir sind die Maße 20 x 28 cm) und 1/3 des Teiges einfüllen. Diesen dann mit Mehl besieben und die Twix White in Reihen mit 0,5-1 cm Abstand zueinander vorsichtig auflegen. Anschließend die restliche Masse einfüllen und alles glatt streichen. 20-25 Minuten backen, anschließend gut auskühlen lassen und in der Form lassen.

Für das Rahmkaramell den Zucker in einer Stielkasserole in 2 EL Wasser bei geringer Hitze auflösen, ohne das Gemisch dabei bereits kochen zu lassen. Nun die Ränder mit Wasser einpinseln und jegliche restlichen Zuckerkristalle dabei auflösen, Den Rührer aus dem Topf nehmen und das Gemisch stark aufkochen lassen, bis der Sirup zu karamellisieren beginnt. Wenn eine goldbraune Farbe erreicht ist, mit der Sahne ablöschen und sofort mit dem Schneebesen gut durchrühren. Bei geringer Hitze ca. 10 Minuten weiterköcheln lassen und anschließend mit dem kalten Stück Butter montieren.

Das Rahmkaramell leicht abkühlen lassen und dann auf der Brownieplatte verstreichen. Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Nun noch die Platte längs so einschneiden, dass die Schnitte zwischen den Twix-Reihen verlaufen. Nun noch nach Belieben quer in Schnitten schneiden und fertig sind die nächsten Kilos auf der Waage.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Apfel - Mohn - Torte (fruchtig - köstlich)





Zutaten

  • 3 Ei(er)
  • 310 g Zucker
  • 1/2 Zitrone(n), Schale u. Saft
  • 50 g Mehl
  • 25 g Stärkemehl
  • 1 TL Backpulver
  • 75 ml Milch
  • 60 g Mohn, gemahlen
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1250 g Äpfel, säuerlich
  • 375 ml Apfelsaft
  • 1 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 250 g QimiQ, oder Mascarpone
  • 500 g  Magerquark, (Magertopfen)
  • 600 g Schlagsahne
  • 1 Pck. Sahnesteif


Zubereitung

Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Salz u. 100 g Zucker einrieseln lassen, Eigelbe unterziehen, Zitronenschale zugeben. Mehl Stärke u. Backpulver mischen und auf die Masse sieben und unterheben.
In einer 26iger Form füllen und bei 175° Ober/Unterhitze ca. 25 Min. backen.

Milch aufkochen, Mohn, 30g Zucker u. 1 Pkg Vanillezucker zufügen, ca. 5 Min. köcheln, auskühlen lassen.

Äpfel schälen, entkernen, vierteln und in dünne Scheiben raspeln, mit 1/4l Apfelsaft, Zitronensaft und 100g Zucker köcheln 3-5 Minuten.

Puddingpulver und 1/8l Apfelsaft verrühren und in das Kompott einrühren, erneut aufkochen und auskühlen lassen.

QuimiQ, Magertopfen, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. 250g Obers mit Sahnesteif schlagen unter die Creme ziehen.

Die Hälfte der Creme unter die Mohnmasse rühren.

Biskuit halbieren, einen Tortenring um den unteren Boden geben.
Etwas Apfelkompott abnehmen für die Deko.

Hälfte des restlichen Apfelkompotts auf den Boden streichen, mit jeweils der Hälfte der Mohn- und QuimiQcreme bestreichen.
Zweiten Boden darauf legen und in der gleichen Reihenfolge bestreichen.

Die Torte ca. 2 Stunden kalt stellen.

Restliches Obers steif schlagen und die Torte damit einstreichen, mit Apfelkompott dekorieren!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.